Drucken

Riester Rente - Für wen rechnet sich die Riester Rente?

Unser Tipp: Wer einen Riester Vertrag abschließen kann, sollte das tun. Auch Finanztest schreibt in Heft 10/2007: Riester Verträge sind "die erste Wahl für die Altersversorgung". Die Riester Rente rechnet sich eigentlich für jeden.
 
Nicht jeder, aber viele, können einen Riester Vertrag abschließen. Unterschieden werden:
 
 
Direkt Förderberechtigte
wie Angestellte und weitere Lohnempfänger.
 
Voraussetzung für die direkte Riester-Förderung ist eine bestehende Pflichtversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung. Somit sind alle rentenversicherten Personen und zudem Beamte, Richter, Berufs- oder Zeitsoldaten direkt förderberechtigt.
 
Indirekt Förderberechtigte
wie verheiratete Hausfrauen oder Selbstständige.
 
Sie sind selbstständig oder nicht berufstätig? Kein Problem! Wenn Ihr Ehepartner einen Riester Vertrag abschließt oder bereits abgeschlossen hat, dann sind Sie indirekt förderberechtigt.
 
Was heißt das für Sie? Sie können einen Riester Vertrag zu unserer Produktempfehlung mit einem Mindestbeitrag von monatlich 5 €, also 60 € pro Jahr abschließen. Der Staat zahlt jährlich eine Grundzulage i.H.v. 154 € zzgl. bis zu 300 € pro Kind in Ihren Vertrag ein.